Atemschutz

Bekleidung

Wichtig ist bei der Bekleidung, dass sie aus nicht brennbaren Materialien besteht. Dazu gehört auch der Gurt, der mit verschiedenen Hilfsmitteln wie Taschenlampe, Karabinerhaken oder einem Strick versehen ist. Natürlich dürfen auch die Handschuhe nicht fehlen. Denn eigene Sicherheit geht vor.
 

Helm

Er schützt uns vor herabfallenden Teilen oder ist natürlich heute ein Bestandteil der Atemschutzausrüstung. Die Atemschutzmaske wird direkt am Helm befestigt.
 

Atemschutzgerät

Das Atemschutzgerät besteht aus einer Atemluftflasche, nicht Sauerstoff, sonst würden wir Hyperventilieren. Dazu gehört auch ein Nanometer, das den Druck in der Flasche anzeigt. Wenn es 50 bar oder weniger anzeigt fängt es an zu pfeifen. Dazu kommt noch eine Hupe, für die Verständigung oder die drohende Gefahr und natürlich gehört auch die Maske dazu.
 

Funkgerät

Damit die Kommunikation zwischen Einsatzleiter und Atemschutztrupp funktioniert. Damit ausserhalb der Gefahrenzone Vorbereitungen getroffen werden, damit die Retter innerhalb der Zone Hilfe z.B. Unterstützung bei Bergung eines Verletzten anfordern können.